Die japanisch-chinesische Küche lockt in eine andere Welt. Aber wer befindet sich tatsächlich in der Küche? Koreaner? Oder ein Dämon?

Die Speisekarte lüftet das Geheimnis der japanischen Traditionen und des chinesischen Kung Fu. Sie vereint nicht nur Yin und Yang, Feng und Shui, süß und sauer, sondern auch Dämon und Meister, einen leeren Magen und einen vollen Geist. – Oder doch umgekehrt? Auf dem Weg nach Vollkommenheit liegt das Scheitern aber oft schon in den Essstäbchen. Die aufgehende Sonne ruft nach Kung Fu, auch wenn der Magen knurrt und die japanische Geige singt. Wie mutig ist ein Clown in der Kunst des Kämpfens?

Möge die Übung gelingen! Shao hin!

Dieses Stück ist auch als Kinderversion mit dem Stücktitel Drachenmeister und Nudelsuppe spielbar.

Konnichiwa, der Meister, Foto: Eva Buchinger